Richtig Lüften will gelernt sein
Stadtwerke bietet Unterrichtseinheit für Grundschulen an

Erscheinungsdatum:

Emsdetten.

In geschlossenen Räumen verteilen sich besonders schnell Aerosole – ein möglicher Übertragungsweg des Corona-Erregers. Im Schulalltag mit mehreren Kindern pro Klassenzimmer, ist es deshalb umso wichtiger, für einen regelmäßigen Luftaustausch zu sorgen.

„Aber das richtige Lüften will gelernt sein“, weiß Rita Elfrich aus der Personalabteilung der Stadtwerke Emsdetten und gleichzeitig auch Initiatorin des Projekts. Geschäftsführer Jürgen B. Schmidt führt weiter aus: „Deshalb stellen wir zusammen mit der Deutschen Umwelt-Aktion e. V.  kostenlos eine Unterrichts-einheit für Grundschulen zur Verfügung.“

Die Zielsetzung dieses Projekts – unter dem vollständigen Titel „Richtig Lüften zum Schutz von Gesundheit und Umwelt“ –  ist es, Schülerinnen und Schülern den Zusammenhang des Lüftens und der derzeitigen Pandemie spielerisch näher zu bringen, zielführende Handlungsmaßnahmen abzuleiten und gleichzeitig keine Heizenergie zu verschwenden.

Die Grundschulen haben bereits von den Stadtwerken Emsdetten ein kostenlos Unterrichtskonzept mit allen nötigen Materialien zugeschickt bekommen, aus dem sich das Lehrpersonal Elemente zur Durchführung des Inhaltes aussuchen kann, um diesen altersgerecht zu vermitteln. „Unter anderem werden am Ende Lüftungsdetektive bestimmt, deren Aufgabe es ist darauf zu achten, die wichtigsten Regeln zum Thema Lüften einzuhalten“, gibt Elfrich einen kleinen Einblick.

„Bei offenen Fragen zum Projekt, können die Lehrerinnen und Lehrer mir gerne eine Mail an personal@stadtwerke-emsdetten.de schreiben“, informiert Elfrich.

Abschließend betont Schmidt: „Wir freuen uns, mit diesem besonderen Projekt die Grundschulen in dem richtigen Umgang mit der Corona Pandemie unterstützen zu können!“

Pressekontakt

Anna Stritzel
Anna Stritzel
02572/202-295
E-Mail
Annika Hölscher
Annika Hölscher
02572/202-222
E-Mail